Erfahrungsberichte über Shishas und Zubehör.
von mephisto 10.08.2015, 12:41
hi leute,

da die dinger aktuell wie Pilze aus dem boden sprieĂźen hab ich mir gedacht wir machen dazu mal einen Review Sammel thread auf.


hier mal meine Erfahrungen dazu:

Brohood Phönix:
meine erster Kamin,
verarbeitung absolut spitze, das gitter ist massiv und hat bei mir etwa 9 Monate gehalten bis die ersten Löcher im Gitter entstanden - ich hab damit pro woche etwa 3 bis 7 köpfe geraucht

Kaya Birdhunter:
Bild
hab ich gebraucht geschenkt bekommen - er wurde genau einmal verwendet und lag dann 3 wochen in einem kasten
nach einer woche also etwa 4-5 mal damit rauchen hatte ich schon die ersten löscher im sieb
da ich nicht wusste wo und wie der sieb vorher gelagert wurde habe ich mir einen ersatz sieb bei kaya bestellt.
ich bin gar nicht dazu gekommen den sieb zu testen, da vom sieb diser erweiterte rand der da außen angelöstet ist, einfach abgegangen ist
den Kamin selbst (ohne gitter), habe ich aber nachwievor in verwendung, da vor allem auf die köpfe von kaya und ein paar andere besser passt als der phönix unterbau
das Blech des Kamins ist aber ein wenig dünner als beim Phönix
ich verwende da einfach andere Siebe damit

Atom Kamin-Set:
Bild
die verarbeitung sieht ok aus und das metall des unterbaus ist ähnlich stabil wie beim Borhood phönix
Der Sieb bei dem Kopf ist größer als beim Brohood, aber feindratiger
nach etwa einem monat rauchen hat der Sieb bei mir nur gestern die ersten löcher bekommen
den unterbau werde ich noch weiter verwenden...

Shisha King Sonic
hier hab ich nur den Sieb bestellt
der draht scheint fast gleich dick zu sein wie beim brohood.
die verarbeitung sieht soweit auch sehr gut aus
er hat jetzt 3 köpfe hinter sich... ich werde berichten wie lange er gehalten hat


Mysteries Kamin
als erstes fällt auf dass das blech/alu nicht poliert ist, hier sind jede menge kratzer drauf und es sieht aus wie frisch aus der presse/fräße aber eben ohne politur
der kamin selbst passt perfekt auf einen kaya tonkopf - sogar noch besser als der unterbau vom birdhunter
den sieb habe ich noch nicht getestet, sieht aber ähnlich wie beim Atom etwas feindratiger aus.
auch hier folgen Erfahrungswerte wenn ich welche habe

Badcha
keine ahnung welche version das war...
so sah er auf jeden fall aus:
Bild
bei jedem rauchen hatte ich kopfschmerzen
der geschmack war verfälscht und die beschichtung hat sich vom kopf gelöst obwohl ich den kopf nur ausgebrannt habe und dann maximal 3 mal geraucht habe
... ich denke mehr brauch ich dazu nicht schreiben



:sultan:
von alphatierchen 11.08.2015, 10:26
Nettes Review, ein paar Fotos wären gut.
Musste jetzt erst mal nachgucken welche ich habe :p

Der Birdhunter war auch mein erster Kamin. Habe ich mit dem keine Schlechten Erfahrungen gemacht.
Sieht noch fast so aus wie am ersten Tag. Habe allerdings auch nicht 4-7 Köpfe in der Woche geraucht (vllt im Monat)

Der Atom Kamin ist mein aktueller. durch die 3 querstreben sieht er noch Stabiler aus als der Birdhunter.
Der Rand vom Atom ist etwas eckiger. Gefällt mir etwas besser da Kohle die hin und her geschoben wird nicht so leicht runterfällt.
Ansonsten finde ich beide gleich gut :)
von Shisha Palace 11.08.2015, 10:38
Danke fĂĽr das tolle Review. Ich hab vom Shop ein paar Bilder hinzugefĂĽgt die wir hatten.
von Thachiller 19.08.2015, 15:51
Ich verwende den Badcha mit dem Unterbau (Tonkopf) des Atom Kamin-Sets. (Der Kamin passt perfekt auf den Kopf und schlieĂźt auch ohne Alufolie luftdicht ab)

Setup:

Der Tonkopf hat bei mir sehr große Löcher, darum lege ich ihn mit Alufolie aus und steche sehr kleine aber feine Löcher durch die Folie, so dass der Tabak dort bleibt wo er hingehört.

Ich mach den Kopf zu 60%-80% voll (je nach Stärke). 80% ist fast zu stark, aber so rauche ich den Kopf fast immer. Wenn er zu heiß wird einfach eine Kohle ablegen.

Sehr geiles Setup, Rauchdauer beträgt fast immer optimale 2-3 Stunden (Geschmack bleibt auch erhalten).

Als Tabak verwende ich Start Now. :respekt:

In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders.
von mephisto 22.08.2015, 13:35
was für erfahrungen habt ihr bisher mit Tonköpfen zum Kamin gemacht?

ich verwende aktuell einen Kaya kopf, der ist etwas zu klein fĂĽr meinen geschmack und braucht viel hitzemanagment damit man immer guten geschmack/rauch hat

der Brohood war für mich optimal, weil die löcher aber etwas groß sind, hab ich da einfach einen zahnstocher über einmal quer rein gelegt


den Atom kopf hab ich direkt weg geworfen, weil er innen schon 3 risse hatte und ich angst hatte dass er mit den kohlen drauf springen wĂĽrde
von mephisto 23.08.2015, 17:27
Start Now bringt demnächst auch einen kamin kopf auf den markt


Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron